Headline-web15
Pass_web

Marlies Huhn-Schöning, geb. 1941 in Recklinghausen, hatte bereits in der Kindheit erste Berührung mit der Malerei durch Hugo Buchalick. Die gründliche Erlernung sämtlicher Maltechniken erfolgte durch den Kokoschkaschüler Ewald Robbert. Hinzu kamem Kurse in Aktmalerei in der rheinischen Kunstakademie bei Prof. Fred Schäfer- Schöllhammer.
Von 1997 - 2006 besuchte Marlies Huhn regelmässig die Europäische Akademie für bildende Künste in Trier. Dozenten: Joe Allen, Dorothea Schulze, Mike Starke u.a.

Austellungen:  (auszugsweise)

Schiffahrtsmuseum Kiel, Wadelhalle Bad Ems, Galerie Uhrturm Dierdorf, Galerie Haus Hegarda Linz, Forum des Flughafens Borkenberg, Galerie Kunstraum 720 Bonn, Vorupor, Galerie X-Flux-DA-Art, Windhagen, obere Burg Rheinbreitbach, Schloss Ahrenfels, Bad Hönningen, Galerie Kunstbahnhof Eschenau St. Julian, Synagoge Polch, Kulturzentrum Alter Bahnhof Puderbach, Galerie Das Fenster, Münstermaifeld, Städtische Galerie Kamen, Kunstflur des Kreishauses Neuwied.

TeilerGalerie52
AK_1_web

Mühlen von Pompeji
Ac. a. Lwd.,  60 x 80

AK_5_web

Felsspalte
Ac. a. Lwd.,  80 x 60

AK_3_web

Tassili Fimissao
Ac. a. Lwd.,  70 x 50

AK_8_web

Höhlendecke in Altamira
Ac. a. Lwd.,  60 x 80

AK_4_web

Adventhöhle
Ac. a. Lwd.,  60 x 80

AK_6_web

Steinkopf in Altamira
Ac. a. Lwd.,  80 x 60

AK_2_web

Steine zwischen Land und Meer
Ac. a. Lwd.,  50 x 80,  3-teilig

AK_7_web

Höhleneingang in
Altamira
Ac. a. Lwd.,  80 x 60

Legende:

Ac. a. Lwd.  =  Acryl auf Leinwand

Kontakt:
marlies.huhn-schoening@kunsthalle-altenkirchen.de

Teil_Mar.Huhn02
Gruss_Mar.Huhn_2b

Südliche Stadt

Gruss_Mar.Huhn_3b

Provance

KVerzeich-gelb36