Headline-web
U.M_Pass_neu

Ursula Meister ist in Höhn/Westerwald geboren, lebt und arbeitet seit 1980 in Bad Marienberg.
Sehr früh hat sie sich schon der Bildenden Kunst zugewandt. Stimmungen und Gedanken in Form und Farbe umsetzen inspiriert sie seit jeher. Nach Arbeiten in Aquarelltechnik, Kohle- und Bleistiftzeichnungen, erfolgte eine Fortbildung in der Malerei auf Holz, vorzugsweise auf Tischlerplatten und auf verschiedene Möbel.
Den Beruf der Kerammalerin und Siebdruckerin erlernte sie in Höhr-Grenzhausen. Danach kamen Jahre beruflicher Tätigkeit als Siebdruckerin. Die Weiterbildung in verschiedenen künstlerischen Techniken der Bildenden Kunst als Autodidaktin setzte Ursula Meister fort.
Seit 1991 hat sie viele Einzelausstellungen und nimmt an Gemeinschaftsaufstellungen teil. Sie war Mitgründerin von einem Kunstverein und anschließend vier Jahre 1. Vorsitzende.

In Zusammenarbeit mit weiteren Künstlerinnen und Autorinnen entstanden Performance und die Umschlaggestaltung von Büchern. Mit dem Kunstschlosser Günther Rixen hat sie seit 1997 eine künstlerische Zusammenarbeit in der Bild und Rahmen zu einem Gesamtkunstwerk werden. Es folgten Dokumentationen in Presse und WW-Wied-TV, sowie in der SWR Landesschau und SWR Treffpunkt. 2002 war sie mit beteiligt bei Kunst am Bau in der VG-Verwaltung in Bad Marienberg. 2009 wurde Ursula Meister der Kulturpreis der Verbandsgemeinde Bad Marienberg verliehen.
In ihren Bildern vermischen sich Abstraktion, Illusion und Realismus. Sie haben gleichbedeutend ihren Platz in ihren Arbeiten. In den letzten Jahren fertigt sie die meisten Bilder in Pastelltechnik, doch auch Mischtechnik, Collage und Fotografie gehören zu ihren Ausdrucksformen. Sie experimentiert und arbeitet gern mit verschiedenen Materialien, Schubladendenken ist nichts für Ursula Meister. Die Themen ihrer Bilder wählt sie intuitiv und lässt allen Spielarten der Kreativität freien Lauf.
Eine besondere künstlerische Variante seit 2009 ist der passende Stuhl zum Bild. Eine Symbiose, bei dem sich das Gemälde in einem Stuhl wiederfindet.

Ausstellungen: (auszugsweise, in alphabetischer Rheihenfolge)

Alpenrod
Altenkirchen
Bad Camberg
Bad Marienberg
Bergen/NL
Betzdorf
Dudenhofen
Elbtal-Dorchheim
Friedewald
Hachenburg
Hennef
Herschbach
Höhr-Grenzhausen
Limburg/Lahn

Kunstgalerie Kuh-ten-tag
Haus Felsenkeller
Amthofgalerie
Europahaus, Kultur-Foyer, Stadthalle
Galerie NicArt
Stadthalle
Bürgerhaus
Rathaus Marienstätter Hof
Schloss Friedewald
Schloss Hachenburg, Galerie Zeitweise
Stadthalle
Keramik Calmano
Keramisches Zentrum
Buchhandlung Witzelburger

Mainz
Mayen
Montabaur
Müschenbach
Neustadt-Hambach
Nister
Rennerod
Siegen
Siershahn
Speyer
Swisttal-Heimerzh.
Troisdorf
Westerburg
Wirges

Alterna
Altes Arresthaus
Kreishaus, Kreissparkasse
Atelier-Galerie Marli Bartling
Galerie Maxburg
Autohaus Bell, Steuerkanzlei Waltraud Dell
Stadthalle
Jung-Stilling
Keramchemie
Alte Schlosserei, Eichbaum Galerie
Altes Kloster
Stadtbibliothek
Ratssaal, Stadthalle, Kreissparkasse
Ratssaal

Muster_Galerie-Teiler
Ferne_Welt_web

Ferne Welten
Mt.,  78 x 96 cm,  1997
Rahmen: Rixen-Design

2012_Turbulenzen_web

Turbulenzen
Pa.,  50 x 70 cm,  2012

Schaumkoepfe_web

Schaumköpfe
Pa./Co.,  70 x 95 cm, 1995

Massai_web

Massai
Pa./Co., 28 x 38 cm,  2008

Zerstoertes_Land_web

Zerstörtes Land
Pa.,  70 x 95 cm,  1992

Wasser_web02

Wasser
Pa.,  18 x 18 cm,  2009

Legende:

Pa./Co. =  Pastell/Collage
Pa.  =  Pastell
Mt. =  Mischtechnik

Kontakt:
ursula.meister@kunsthalle-altenkirchen.de

Lebenswoge_web

Lebenswoge
Pa.,  50 x 70 cm,  2012

Ganz_weit_draussen_web02

Ganz weit draußen
Pa., 40 x 60 cm,  2011

Teiler_Ur.Meis
Gruss_Ur.Meister_202

Ganz weit draußen

KVerzeich-gelb